Valle del Elqui

Das ECO-Camping Ganimedez ist ein Ort zum Verweilen. Schon in meinen letzten Beiträgen zum Nackt sein und dem Gefühl zu Hause zu sein habt ihr Eindrücke zu diesem Ort bekommen können. Fast zwei Wochen habe ich hier verbringen dürfen.

Get there and get around
Von La Serena aus fährt man ins Valle del Elqui und biegt dann nach Cochiguaz ab. Fast am Ende dieses Thals findet man den Campingplatz Ganimedez. Ich bin mit dem Auto eines Freundes gekommen, der aber nach drei Tagen wieder arbeiten musste. Von da an habe ich mich mit Autostopp bewegt. In Cochiguaz sind die Leute sehr hilfsbereit und nehmen einem gerne mit. Zwischen La Serena und Pisco Elqui fährt auch alle halbe Stunde ein Bus.

Pisco Elqui
Hier habe ich zwei Mal wöchentlich meinen Blog gepflegt und etwas eingekauft. Das Städtchen ist süss, hat einige Cafés und Restaurants und natürlich Artesanal Shops. Artesanal bedeutet, etwas Handgemachtes. Produkte aus der Region von Schmuck über Kosmetik bis hin zu Nahrungsmitteln findet man hier. Ich kann das Cafe Alabarda sehr empfehlen. Sie haben guten Kaffee und WiFi, leider nicht das schnellste, aber wir sind eben etwas abgelegen. Es gibt Hostals, Touristenagenturen und Fahrradverleihe. Für einen Zwischenstopp, eine Stärkung und für mich Internet und Strom ist es ein wunderschönes Plätzchen.

Los Nichos
Seit 1868 wird hier Pisco hergestellt. Knapp 4 Kilometer bin ich mit dem Rad von Pisco Elqui zur „Los Nichos“ Destillerie gefahren und habe an einer der täglich fünf Besichtigungen teilgenommen. Für 1‘000 Pesos (ca. 1.50 USD) erklären sie auf Spanisch den Herstellungsprozess und zeigen, mit wie viel Handarbeit der Pisco hier hergestellt wird. Nicht umsonst ist es der Beste der Region. Im ganzen Thal findet man die Rebberge für das Nationalgetränk Chiles. Die Moscatel Trauben werden hier kultiviert, fermentiert und in Holzfässern gelagert. Normalerweise hat ein Pisco 35 – 45 Vol%. Zum Schluss der Besichtigung gab es natürlich auch ein Probeschlückchen und ich habe mir eine Flasche gekauft.

Ruta des Estellas
Das Valle del Elqui ist auch für seinen Sternenhimmel bekannt. Als eine der besten Regionen weltweit zieht es hier viele Sternenfans an und bietet dem entsprechend eine Auswahl an Sternwarten. Ich habe den Nachthimmel ohne Teleskop genossen und nach der ersten Verwirrung durch die Südhemisphäre auch einige Sternbilder wiedererkennt.

Camping Ganimedez
Ein weiteres zu Hause für mich. Die Betreiber Rebeca und José mit Kindern und Helfern sind eine einladende Gemeinschaft. Jeder Campingplatz ist mit Tischen und Feuerstellen ausgestattet und viele liegen am Fluss. Die Solaranlage bietet in den sonnenreichen Stunden heisses Wasser zum Duschen, ansonsten ist es stromfrei.  Ihr solltet unbedingt den Ziegenkäse von Josés Mutter probieren, welche das Restaurant „La Granja“ betreibt und hausgemachtes Brot und Käse verkauft. An meinem letzten Tag bin ich mein erstes Mal melken gewesen. Die Technik ist nicht so einfach wie es scheint und fordert einiges an Fingerstärke. Ich habe es geschafft eine Ziege zu melken und war der geduldigen Ziege dankbar für die Erfahrung.

Das Valle del Elqui ist aus meiner Chilereise nicht wegzudenken. Für alle Geniesser, Aussteiger und Naturmenschen ist es der Ort um dem hektischen Leben und Reisen zu entfliehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: