Carnaval do Brazil

Noch während des Carnavals habe ich einen Flug von Rio nach Olinda genommen. Warum? Zwei Orte = doppelter Spass.

RIO DE JANEIRO
Schon als Stadt für sich hat Rio unglaublich viel zu bieten. Die ersten Tage habe ich Sightseeing gemacht, wie ihr in diesem POST nachlesen könnt und ich kann mir gut vorstellen, nochmals zurück zu gehen.

Der erste Abend mit Freundinnen aus der Schweiz war für mich der Beste. Wir waren alle verkleidet und sind mit einer Gruppe Brasilianerinnen los gezogen. Wir haben viel getrunken und getanzt. Als die Mädels angefangen haben, mit jedem Typen zu knutschen, war ich zuerst erstaunt. Ist aber normal an Carnaval?!? 😮 Die Blocos (Umzüge) sind in ganz Rio verteilt und auch sonst ist überall auf der Strasse eine Feier. Ich war mit Südamerikanern, Brasilianern und Europäern unterwegs und hatte unglaublich viel Spass.

Betreffend Sicherheit habe ich viel Schlechtes über Rio und Carnaval gehört. Ich habe aber wieder Mal Glück gehabt und jemand lief mir sogar bis in den Bus nach, um mir meine 20 Reais zurück zu geben, die mir aus der Tasche gefallen sind. Ich will weiterhin an das Gute in den Menschen glauben, bin hier aber sicher vorsichtiger unterwegs als in Asien.

Rückblickend hätte ich mir, wenn auch teuer, ein Hostel im Zentrum gebucht und wäre mit mehr Cariocas (Leute die in Rio leben) unterwegs gewesen. Zudem hätte ich das Geld in die Hand genommen und wäre einen Sambadrome (die Shows der Sambaschulen) schauen gegangen. Hier hätte ich nicht versuchen sollen günstig zu reisen…

OLINDA / RECIFE
In Recife wurde ich von Bruno abgeholt und wir gingen zu seinen Eltern nach Olinda. Wir kennen uns seit 2012 und es ist ein schöner Zufall, da er selber auch nur zu Besuch in Brasilien ist.

Am Abend gingen wir zurück nach Recife, da wir uns das geniale Konzert von Natiruts nicht entgehen lassen konnten. Natiruts ist eine international bekannte brasilianische Reggae Band aus Brasilia und hat eine super Stimmung kreiert. Mit Dealern aus den Favelas (die Slums aus Brasilien) haben wir Bier getrunken und die Stimmung war ausgelassen und friedlich.

Abgesehen von den Blocos gab es in Recife und Olinda überall Konzerte und traditionelle Tänze.  Ich habe mich mit Bruno sehr sicher gefühlt und das Polizeiaufgebot war viel grösser als in Rio. Am zweiten Tag sind nach dem Erkunden Olindas bei seiner Familie gelandet, die mit grossen Musikboxen im Hauseingang ihre eigene Feier hatten. Viel Bier, Tanz und gute Gesellschaft hat mich hier erwartet.

Leider war das dann doch zu viel Party für meinen Körper und eine Fiebergrippe hat mich einen Tag komplett flach gelegt und begleitet mich immer noch.

FAZIT
Carnaval ist der Hammer. Ob in Rio, Salvador, Olinda oder auf einer kleinen Insel. Es kommt immer auf den Geschmack und vor allem die Leute an. Jetzt bin ich froh, kann sich mein Körper etwas erholen und die Strände hier im Norosten geniessen.

Ein Kommentar zu “Carnaval do Brazil

  1. Nautiruts wie genial ist dass den!! Freut mich dass es dir in Brasilien so gefällt 😊 geniesse es noch ganz fest!!! Sende dir warme Grüße aus Bali 🙏🧘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: